abilio steht für nahtloses Reisen von Tür zu Tür. Mit dem Launch der Plattform und der damit verbundenen App können Nutzer sämtliche Verbindung und Billette – inklusive aller Verbunds-Tickets – einfach und schnell abfragen und kaufen. Die Funktionen von abilio werden in nächster Zeit schrittweise weiterentwickelt und auch neue Funktionen integriert. So werden weitere Partner mit ihren Services an die Plattform angebunden. Die Verantwortlichen haben sich dazu entschieden, Ende September so schnell wie möglich mit einem Grundangebot zu starten, um bei der laufenden Integration der weiteren Funktionen flexibel reagieren zu können. abilio wird seit dem Launch online in sozialen Netzwerken wie Instagram, Youtube und Facebook beworben. Die App kann im Google Play- sowie im Apple-Store kostenlos runtergeladen werden.

Umfassende Serviceplattform

Im Gegensatz zu anderen Mobilitäts-Apps handelt es sich bei abilio um eine umfassende Serviceplattform. Sie wird in Zukunft für die Nutzer eine nahtlose Mobilität von Tür-zu-Tür managen, sei es mit dem ÖV, dem Auto oder der Bergbahn. Es geht also nicht nur um den Verkauf von Tickets, sondern um das Gesamtpaket. Die Nutzer wollen möglichst einfach alle Infos für die optimale Reiseplanung zur Verfügung haben und zusätzlich zum ÖV-Billet den Kauf von Carsharing-Angeboten oder Parkgebühren am Bahnhof wie auch das Taxi am Zielort buchen können – alles aus einer Hand. Viele ÖV-Apps beschränken sich auf einige Tarifverbunde. abilio bietet gesamtschweizerisch das volle Sortiment an.

abilio-Highlight: „Walk-in“

Das zukünftige Herzstück von abilio wird „Bibo“ sein. Bibo – die Abkürzung für „Be in – be out“ wird heute als „Walk-in“ bezeichnet – und wird in wenigen Monaten in den kommerziellen Betrieb von abilio integriert. Mit der praktischen Walk-in-Funktion erhalten die Fahrgäste eine gültige Fahrberechtigung für alle Züge und Busse der SOB ohne im Vorfeld ein Ticket lösen zu müssen. Nutzer müssen dafür die Funktion auf ihrem Smartphone aktivieren und schon erkennt abilio mittels Beacon in den Zügen automatisch, wo die Reise beginnt und wo sie endet. Die Abrechnung erfolgt am Ende des Tages über die hinterlegten Zahlungsmittel (Kreditkarten, Postfinance) zum besten Preis. Folglich müssen sich Nutzer zukünftig keine Sorgen mehr um die Tarife machen, denn abilio wählt automatisch den günstigsten Tarif für die gefahrene Strecke aus.

Vorteil: Datensicherheit

Die Umsetzung der Walk-in-Funktion erfolgt unter Umsetzung strenger Einhaltung des Datenschutzes. Die Datenerhebung erfolgt ausschliesslich zweckgebunden und daher nur im Fahrzeug des öffentlichen Verkehrs. Danke der eingesetzten Bluetooth Low Energy Technologie entfällt im Gegensatz zu anderen Apps eine GPS-/mobile Ortung und der Akkuverbrauch ist minimal. Das System nutzt moderne Verschlüsselungstechnologie, ist sicher und funktioniert auch ohne GSM/LTE oder WLAN-Funkabdeckung.